Warum AsF?

Annette Siffrin-Peters

Siffrin-rk

Seit ich journalistisch wie politisch aktiv bin, also seit mehr als dreißig Jahren, stellen sich trotz vieler Verbesserungen im Prinzip immer noch die gleichen Fragen, wenn es um die Gleichstellung von Frauen geht. Das bedeutet, dass man extrem dicke Bretter bohren muss, um etwas zu erreichen. Deshalb ist die AsF ein extrem wichtiger Faktor innerhalb der politischen Arbeit.

Daran will ich mich gern einbringen.

Gaby Keutgen-Bartosch

Wer glaubt, dass die

  • tatsächliche Gleichstellung von Mann und Frau in der Gesellschaft
  • die Existenz sichernde Erwerbstätigkeit und eigenständige Alterssicherung von Frauen
  • Abbau von Diskriminierung im Berufsleben
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie für Mütter und Väter
  • Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen
  • Umsetzung der Frauenrechte weltweit
  • die Gleichstellung innerhalb der SPD durch die konsequente Anwendung der Quotenregelung und Frauenförderpläne
  • u.v.m.

bereits verbindlich erreicht sind, der irrt.

Deshalb bin ich seit mehr als 30 Jahren Mitglied der AsF und werde weiterhin für Erreichung der Ziele kämpfen.

GKB-rk

Petra Ott

Ott-rk

Weil man hier

  • mit Frauen unterschiedlichen Alters aus allen Bereichen mit gleichem Ziel der Gleichstellung Frau/Mann gemeinsam diskutieren und in gemeinsamen Aktionen aufmerksam machen kann- seine politischen Mitarbeit als Frau in der Partei stärken kann
  • helfen kann das gesellschaftliche Bewusstsein zu verändern
  • das Interesse bei anderen Frauen zur Mitarbeit zu wecken
  • in Zusammenarbeit mit anderen Institutionen Gemeinsamkeiten erarbeiten und diese durch gemeinsame Forderungen versuchen durchzusetzen.

Janine Köster

Wer etwas bewegen will darf nicht nur meckern, sondern muss vor allem auch mitmachen und für seine Überzeugungen einstehen! Das gilt für mich besonders auch beim Thema Gleichstellung von Frauen und Männern und Frauenpolitik. Nur wenn die Frauen in der Politik auch sichtbar sind und für ihre Sache öffentlichkeitswirksam kämpfen, kann man auch andere Frauen aktiv für Politik begeistern und das Leben von Frauen gemeinsam zum Positiven verändern. Dabei finde ich vor allem die vielen Gesichter und Ausprägungen des Feminismus spannend, der meiner Meinung nach  längst nicht aus der Mode  und schon gar nicht überflüssig ist!   JKoester-rk
Seite per E-Mail versenden Seite per E-Mail versenden     Seite drucken Seite drucken